Kleingartenverein Simmeringer Haide
1110 Wien · Vereinshaus-Parzelle 432V · Telefon (01) 769 11 96

Gartenarbeiten im Oktober

Rasen

Das Laub vom Rasen wöchentlich entfernen, auf abgeräumten Beeten kann es liegen bleiben. Hier wird es zu Humus.

Blumenzwiebeln

Zeit zum Pflanzen von Frühlingsblühern (Anemone, Krokus, Hyazinthe, Narzisse, Tulpe etc.). Pflanztiefe: ca. zweifache Zwiebelstärke.

Laubgehölze pflanzen

Wenn das Laub fällt, ist Zeit fürs Pflanzen von Strauch und Baum. Immergrüne werden schon Anfang Oktober umgesetzt. Bei Trockenheit fleißig gießen! Strauchrosen Ende des Monats zurückschneiden und anhäufeln.
Extratipp: Suchen Sie ein schönes Gehölz das auch im Winter blüht? Dann pflanzen Sie jetzt die die Zaubernuss (blüht in gelb und orange)

Obst

Nach der Ernte, zu dicht gewordene Kronen von Kernobstbäumen auslichten; Leimringe gegen Frostspanner anbringen. Bei Pfirsich wenn das meiste Laub abgefallen ist, sollte mit Grünkupfer oder biologisch mit einer Mischung aus Schachtelhalm, Rainfarn und Brennnesseln gespritzt werden. Auch dazu braucht man den Sachkundenachweis.

Balkon/Terrasse

Kübelpflanzen: Leichte Nachtfröste überstehen nur einige Pflanzen wie Oleander und Feigen. Sommerblumen so lange wie möglich wachsen lassen. Man ersetzt sie dann durch Chrysanthemen oder Erika. Zierkohl ist ein farbenfroher Blickfang und zugleich ein idealer Lückenfüller in Kästen und Kübeln.

Zimmerpflanzen

Für Grün und Blütenpflanzen beginnt in diesen Wochen die Ruhezeit, in der sie kühler gestellt und weniger gegossen werden sollen.
Nur bei kühlen Standort behalten Alpenveilchen und Azaleen ihre Blütenpracht noch wochenlang